AWO AnsprechBar

die AWO AnsprechBar


Wir suchen gute Zuhörer

AWO Stadtverband startet ein neues Ehrenamtsprojekt

Viele von uns kennen das: Plötzlich und unerwartet ist man mit einer neuen Situation konfrontiert und fühlt sich erst einmal völlig überfordert. Gut, wenn man dann Familie, Angehörige oder Freunde hat, die einem aus der ersten Unsicherheit helfen. Nicht alle Menschen in Würzburg können allerdings auf ein soziales Netzwerk zurückgreifen, fühlen sich im konkreten Fall eher allein gelassen und einsam.

Hier findet jeder ein offenes Ohr und Unterstützung

Genau diese Lücke möchte der AWO Stadtverband Würzburg mit einem neuen ehrenamtlichen Angebot schließen. In der AWO Ansprechbar in der Semmelstraße 46 sollen Betroffene künftig nicht nur ein offenes Ohr für ihre Anliegen finden, sondern auch konkrete Unterstützung. Die AWO-Servicekräfte in der Ansprechbar beraten nicht im eigentlichen Sinn, sondern leisten Hilfe beim Verstehen oder Ausfüllen von Papieren und Formularen und sind ansonsten bestrebt, gemeinsam mit ihrem Gesprächspartner die richtige Stelle für das jeweilige Anliegen zu finden. Im Vordergrund steht dabei stets das AWO-Motto: Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir verstärken das Netzwerk der Hilfe

„Wir sind überzeugt, mit der AWO Ansprechbar das Netzwerk der Hilfe in unserer Stadt zu
verstärken und betroffenen Menschen eine wertvollen Anlaufpunkt zu bieten“, sind sich Rudolf Mainardy, Marion Schäfer-Blake und Matthias Heese, die Vorstandsmitglieder des Stadtverbandes, einig. „Dafür investieren wir gerne in die Ansprechbar und die hauptamtliche Begleitung des Projektes.“

Was unsere ehrenamtlichen Servicekräfte tun

Traudl BaumeisterDerzeit sucht der AWO Stadtverband Servicekräfte für die AnsprechBar, um das Angebot in den nächsten Wochen noch ausweiten zu können. Die Bewerber für diese Aufgabe sollten mindestens zwei Stunden Zeit in der Woche mitbringen sowie die Fähigkeit zum Zuhören, Spaß am Umgang mit anderen Menschen, Taktgefühl und Verschwiegenheit, Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung.

Für die neue Aufgabe werden die Ehrenamtlichen geschult und hauptamtlich begleitet von der neuen Ehrenamtskoordinatorin des AWO Stadtverbandes, Traudl Baumeister.

Kontakt

Interessenten melden sich ab sofort unter Tel. (0931) 61 93 66 09 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail unter ansprechbar[@]awo-unterfranken.de (zum Mailen bitte die eckigen Klammern entfernen) oder persönlich direkt in der Ansprechbar, Mo. 10-12 Uhr; Mi., 13-15 Uhr; Do., 14-16 Uhr sowie am 2. Samstag im Monat, 13-15 Uhr.